top of page

Grüne Crêpes

Eine Rezeptidee von unserer Kooperationspartnerin Maria Mundt (Instagram @__ma.mood).


Bild grüne Crepes


Zutaten für ca. 10 Crêpes (vegetarisch)


Für die Crêpes

  • 160 g Buchweizenmehl

  • 3 Eier

  • 300 ml Mandelmilch

  • 75 g frischer Mangold

  • Handvoll Koriander

  • 1 EL Salz

  • Prise Pfeffer

  • Kokosöl zum anbraten


Für die Füllung

  • 150 g gefrorene Erbsen

  • 1 rote Zwiebel

  • etwas frischer Zitronensaft

  • 2 EL Olivenöl

  • Salz + Pfeffer nach Geschmack

  • 100 g Feta

  • 2 Handvoll Salat wie z.B. Spinat oder Kopfsalat



So gehts:


  1. Für die grünen Crêpes Mehl, Eier, Mandelmilch, Mangold, Koriander, 1 TL Salz und eine Prise Pfeffer in eine Schüssel geben und mit einem Stabmixer glatt pürieren. Den Teig 30 Minuten kühl stellen. 

  2. Etwas Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Portionsweise den Teig hinzugeben (bei einer mittelgroßen Pfanne ca. 1 Suppenkelle pro Crêpe) und direkt im Anschluss die Pfanne kreisen, bis der Teig gleichmäßig verteilt ist. Von jeder Seite etwa 1-2 Minute braten, bis die Crêpes leicht gebräunt sind und sich gut wenden lassen. Im Ofen bei 100 C warmstellen, bis alle Crêpes ausgebacken sind. 

  3. Für die Füllung, Erbsen nach Packungsanweisung kochen. Zwiebel schälen und in feine Scheiben schneiden. Mit Olivenöl, etwas frischem Zitronensaft, Salz und Pfeffer (nach Geschmack), Feta (mit den Fingern grob zerbröselt) und den gekochten Erbsen in eine Schüssel geben und gut vermengen. 

  4. Die grünen Crêpes mit einigen frischen Salatblättern und der Füllung toppen und genießen. 



 

Tipp: Die Crêpes können auch süß gegessen werden. Einfach Koriander, Salz und Pfeffer weglassen, etwas Süße deine Wahl hinzugeben (z. B. Ahornsirup) und mit Früchten oder Beerenkompott genießen.





 

Diese Saison haben wir eine ganz besondere Partnerin an unserer Seite: Maria Mundt aus Berlin, auch unter dem Namen @__ma.mood bekannt, kreiert vegane und vegetarische Rezepte. Während der gesamten Veggie-Box-Saison dürft ihr euch auf ein wöchentliches Rezept von Maria freuen, passend zum Inhalt der Gemüsekiste.


📸 Maria Mundt

Kommentare


bottom of page